Aktivitäten

Ein geologischer Streifzug auf den Spuren des Altbergbaus östlich von Stolberg.

Beginn: 10:00 Uhr

Treffpunkt:  Parkplatz am ehemaligen Bahnhof in Stolberg

Dauer: ca. 3–4 Stunden

Strecke: ca. 8 km in z. T. schwierigem Gelände, festes Schuhwerk ist unbedingt erforderlich

Mit: Bernd Ohlendorf, Biosphärenreservat und Förderverein »Zukunft im Südharz« e. V.

Stolberg Karst - ALter Stolberg

Ein Besuch bei den Nachbarn: Die mittelschwere Wanderung mit einem kurzen, anspruchsvollen Teilstück führt um und über das Mühlberg-Himmelsberg-Massiv zwischen Niedersachswerfen und Appenrode/Woffleben in Thüringen. Wir erkunden den abwechslungsreichen Gipskarst und genießen mit wunderbaren Ausblicken die Südharzer Landschaft. Die Mitnahme von Verpflegung wird empfohlen. Festes Schuhwerk und dem Wetter angepasste Kleidung sind Voraussetzung für eine gelungene Wanderung. 

Treffpunkt: Niedersachswerfen, an der Kirche

Beginn: 10:00 Uhr

Dauer: ca. 4 Stunden 

Mit: Elke Blanke, Förderverein »Zukunft im Südharz« e. V.

Blick vom Muehlberg EBlanke

Der Förderverein für das Biosphärenreservat lädt zu einer besonderen Vorführung ein: Interessantes und Erstaunliches zu Heuschrecken.

Eine kleine Exkursion für die ganze Familie. 

TreffpunktParkplatz am Friedhof in Hainrode

Beginn: 14:00 Uhr

Dauer: ca. 3 Stunden

Heuschrecke Andreas Fritsch Feldgrille

Kleine Fledermausnacht in Breitungen 2

Was summt und brummt auf unseren Wiesen? Wie leben Insekten, wovon ernähren sie sich? Wozu brauchen wir Insekten? Der Förderverein „Zukunft im Südharz“ e. V. und die Imkermeisterin Frau Berrenrath laden Kinder und Erwachsene ein, bei einer kleinen Rundwanderung die spannende Welt der Insekten zu entdecken und zu erfahren, was Bienen alles leisten.

Treffpunkt: Wanderparkplatz am Bauerngraben, an der Straße zwischen Roßla und Agnesdorf

Beginn: 14:00 Uhr

Dauer: ca. 3 h

Wegstrecke: ca. 3 km

 ZiS Doell Aurora ZiS Doell Laufkäfer 

Die beschauliche, familientaugliche Runde führt durch die blühende Südharzer Karstlandschaft und hält Erstaunliches und Wissenswertes über einheimische Blüten bereit.

Treffpunkt: Wanderparkplatz Wickerode (am Ortsausgang Richtung Questenberg)

Beginn 14:00 Uhr; Dauer ca. 3 h; Wegstrecke ca. 5 km

ZiS BioRes Blütenwanderung 28.5.18 

In der Natur krabbelt, kriecht, springt und summt es jetzt im Sommer überall. Entdeckt mit uns gemeinsam auf einer Rundwanderung die vielfältige und spannende Welt der Insekten, vom Grashüpfer, Laufkäfer oder Schmetterling und erfahrt mehr über die heimlichen Herrscher unserer Wiesen und Wälder. Versucht selbst, nur mit einem Kescher bewaffnet, den ein oder anderen Gesellen zu fangen. Wen werdet Ihr wohl alles finden?!

Die Exkursion ist für Familien mit Kindern ab 5 Jahren geeignet.

Treffpunkt: Parkplatz Bauerngraben, an der Straße Roßla – Agnesdorf – Hayn

Beginn: 15 Uhr Dauer: ca. 2 Stunden Strecke: ca. 2,5 km

Schmetterling 2017 Gemeiner Rosenkäfer

Unser Förderverein will eine eigene Gedankenbank im Biosphärenreservat aufstellen. Sie soll am Karstwanderweg, auf dem Roten Kopf, zwischen Questenberg und dem Bauerngraben stehen und allen müden Wanderern eine Rastmöglichkeit bei herrlicher Aussicht auf den Kyffhäuser bieten. 

Wir haben eine Bitte: Die Gedanken sind frei – deshalb bringen Sie bitte Lieblingssprüche oder –gedichte mit – wir lesen dann alle vor und genießen die Natur! 

Sie sind herzlich eingeladen, bringen Sie Nachbarn, Freunde und Ihre Familie mit; Für Kaffee und selbstgebackenen Kuchen sorgt Liane Gast aus Questenberg!  

Treffpunkt: 14.00 Uhr auf dem Parkplatz Bauerngraben, an der Straße zwischen Roßla und Hayn (oder natürlich aus allen anderen Richtungen individuell, Treffpunkt 14:45 Uhr auf dem Roten Kopf)! 

ZiS Gedankenbank 18-05-17 02ZiS Gedankenbank 18-05-17 03

Bereits im Jahr 2014 hat der Verein Fördergelder für das Projekt „Wissen für die Westentasche“ bei der S.U.N.K. – Stiftung Umwelt-, Natur- und Klimaschutz in Sachsen-Anhalt beantragt. Inzwischen sind die ersten drei Themenhefte – „Die Südharzer Karstlandschaft“, „Fledermäuse im Südharz“ und „Wunder am Wegrand“ – erschienen. Die Hefte beschäftigen sich mit Themen und Fragen rund um die Südharzer Karstlandschaft. Kleine Rätsel wecken die Neugier und animieren die Kids, Zielgruppe dieser Themenreihe, das Gelesene noch einmal anzuwenden und zu vertiefen. Aber nicht nur die Kinder, sondern die ganze Familie ist eingeladen, im Biosphärenreservat auf Entdeckertour zu gehen. Viel Spaß dabei! Die Hefte gibt es in der Verwaltung des Biosphärenreservates in Roßla. 

Titel Westentasche Fledermäuse im Südharz Westentasche Karstlandschaft Titel Westentasche Weg Titel

Im Rahmen eines Projekts mit dem Arbeitstitel „Wissen für die Westentasche“ soll eine Themenheftreihe für Kinder und Jugendliche entstehen, in der zu regionalen Besonderheiten des Biosphärenreservats Karstlandschaft Südharz, thematisch verbunden mit Aspekten des Umwelt-, Natur- und Klimaschutzes, in ansprechender Form informiert wird.

Für die Umsetzung dieses Projektes erhielten wir im Oktober 2014 einen Zuwendungsbescheid der Stiftung Umwelt, Natur- und Klimaschutz des Landes Sachsen-Anhalt (SUNK).

Am 21.10.2014 fand im Gasthaus „Zur Queste“ ein botanisch-kulinarischer Herbstabend statt. Eingeladen hat der Förderverein in Zusammenarbeit mit der Biosphärenreservatsverwaltung und dem Team vom Gasthaus „Zur Queste“. Es wurde ein nicht alltägliches, herbstliches Menü serviert und botanisch Interessantes zu den angebotenen Speisen erläutert.

Im Jahr 2009 wurde ein AKTIONSBÜNDNIS zwischen Tourismusverband Sachsen-Anhalt e. V., der Stiftung Umwelt, Natur und Klimaschutz des Landes Sachsen-Anhalt (SUNK) und der Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH (IMG) gebildet, das eine Baumpflanzinitiative zum nachhaltigen Klimaschutz ins Leben gerufen hat. Die Idee: jeder Tourist hinterlässt auf seiner Reise einen Klima-Fußabdruck, für dessen Reduzierung Spenden für Baumpflanzaktionen gesammelt werden. Im Jahr 2010 wurde diese Initiative im Naturresort Schindelbruch beworben. Mitglieder des Beirats für das Biosphärenreservat hatten die Idee, dort erworbene Spendengelder für Streuobstpflanzungen im Biosphärenreservat einzusetzen.

„Biodiversität auf der Streuobstwiese“: Pflanzaktion des Fördervereins „Zukunft im Südharz“ e. V. in Kooperation mit dem „Heimat- und Naturschutzverein Hainrode“ e. V. und der Verwaltung des Biosphärenreservats Karstlandschaft Südharz

 ZiS kl  Pflanzaktion 26-10-13 01Große und kleine Helfer unterstützten unsere Pflanzaktion.

Unterkategorien